Skip to main content

Veranstaltungen

Das Jobcenter Trier Stadt bietet regelmäßig Arbeitgebermessen zu verschiedenen Themenbereichen an, wo sich Arbeitgeber und Bewerber unkompliziert kennenlernen können. Zudem informieren Mitarbeiter über die verschiedenen Fördermöglichkeiten im SGB II. Die Veranstaltungen finden immer im Sitzungssaal des Jobcenter Trier Stadt in der Gneisenaustraße 38, 54294 Trier statt. Auch nicht Leistungsempfänger von Arbeitslosengeld II sind willkommen.

Haben Sie Fragen oder sind Sie Arbeitgeber und haben Interesse an einer Messe teilzunehmen, dann wenden Sie sich bitte an den Arbeitgeberservice unter Tel: 0651 - 205 5343 oder per E-Mail an: Jobcenter-Trier@jobcenter-ge.de Betreff: Arbeitgebermesse z. Hd. Arbeitgeberservice


FIT FÜR FAMILIE UND BERUF - FRAUEN INFORMIEREN SICH 

Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen, ist heutzutage für viele Frauen nicht leicht. Wer den Spagat zwischen Kinderbetreuung, familiärer Verpflichtung und den Herausforderungen in der Arbeitswelt meistern möchte, ist oft auf Hilfe angewiesen: von Verwandten, Freuden, oder eben von Organisationen und Institutionen. 

Bei der Infomesse "Fit für Familie und Beruf" am 17. Oktober im Jobcenter Trier Stadt können sich Mütter, die wieder arbeiten gehen möchten, über zahlreiche Hilfs- und Unterstützungsangebote informieren. 
"Es sind nämlich vor allem meist die Frauen, die eine solche Doppelbelastung im Alltag tragen", sagt Claudia Tesdorf, Beauftragte für Chancengleichheit. Auf ihre Einladung hin werden sich viele Trierer Angebote zu den Themen Kinderbetreuung, Verbraucherschutz, Lebensberatung, Familienbildung, Energiesparen und Rente vorstellen. 

Auch über die finanziellen Leistungen des Jobcenters aus dem Bildungspaket sowie zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf gibt es Informationen aus erster Hand. Der gemeinsame Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur und des Jobcenters hat familienfreundliche Stellenangebote herausgesucht. 

Beginn der Messe ist um 8.30 Uhr. Kinder, die am Vormittag in keiner Betreuung sind, dürfen sehr gerne mitgebracht werden. Zu Unterhaltung steht eine Spielecke bereit. 
Eingeladen sind die Kundinnen des Jobcenters und jede interessierte Frau (und Mann). 


GERINGFÜGIGE BESCHÄFTIGUNG - MEHR ALS NUR EIN MINIJOB 

In der Informationsveranstaltung über Minijobs am 26. September im Sitzungssaal des Jobcenters Trier Stadt ab 10 Uhr werden wichtige Fragen rund um die sogenannte Geringfügige Beschäftigung geklärt.  

Von Arbeitnehmern und Arbeitgebern geschätzt, aber nicht immer sinnvoll: der Minijob. Wann lohnt sich ein Minijob? Haben Sie Ansprüche auf Lohnfortzahlung im Krankheitsfall? Wie wirkt sich der Minijob auf die Rente aus? Ab wann arbeitet man in der sogenannten Gleitzone, und was ist das überhaupt? 
Geringfügig ist eine Arbeit dann, wenn 450 Euro Verdienst im Monat nicht überschritten werden. Die wöchentliche Arbeitszeit ist dabei nicht relevant.

Auch für Arbeitgeber lohnt sich ein Minijob nicht immer. Die Lohnkosten liegen dort sogar noch höher als wenn ein Arbeitnehmer sozialversicherungspflichtig beschäftigt ist. 

Die Veranstaltung wird organisiert von der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA), Claudia Tesdorf. Mehr Informationen: Telefon 0651/205-2114 oder E-Mail: Jobcenter-Trier.Stadt-BCA@jobcenter-ge.de


MIT SCHWUNG INS LEBEN STARTEN

Das Unterstützungs- und Frühe-Hilfen-Angebot SCHWUNG ist in der Katholischen Familienbildungsstätte Trier in einen neuen Kurs für schwangere Mädchen und Frauen gestartet. 
Individuelle Einstiege sind jederzeit möglich. 

Die Schwangerschaft ist eine bedeutsame und auch sensible Zeit, in der die Vorfreude auf das Baby auch von Unsicherheiten oder Sorgen begleitet werden kann. Gerade in der ersten, spannenden Zeit der Schwangerschaft kann es helfen, sich mit anderen werdenden Müttern auszutauschen und wertvolle Tipps zu bekommen. Im Kurs werden außerdem wichtige Fragen zu Themen wie Schwangerschaft und Geburt, Haushalt und Ernährung, Gesundheit, Leben mit Kind, finanzielle Aufstellung, Verantwortung und berufliche Perspektiven nach der Elternzeit geklärt. 

Geleitet wird der Kurs von der Familienhebamme Sabine Kühlwein. Getroffen wird sich im familiären Rahmen für die Kursdauer von drei Monaten in der Katholischen Familienbildungsstätte Trier in der Krahnenstraße. 

Kundinnen des Jobcenters Trier Stadt können, wenn eine Schwangerschaft bekannt ist, gerne die Beauftragte für Chancengleichheit, Claudia Tesdorf, ansprechen, Telefon: 0651 205 2114. Die Teilnahme am SCHWUNG-Programm ist kostenlos. Individuelle Starttermine können ebenfalls abgemacht werden. 

Sie wollen mehr über SCHWUNG wissen? Auf der Internetseite www.schwung-trier.de gibt es weitere Informationen. 


ELTERNZEIT BESTENS NUTZEN

Während der Elternzeit können wichtige Weichen für die Zukunft als Familie gestellt werden. Dies betrifft auch die berufliche Zukunft von Vater und Mutter.
Die Info-Veranstaltung "Elternzeit bestens nutzen" am 24. September im Sitzungssaal des Jobcenters Trier Stadt informiert darüber, wie die Familienphase am besten für die Berufsorientierung genutzt werden kann und worauf junge Eltern achten sollten.

Was verbirgt sich hinter dem sogenannten Paragraphen 10? Welche gesetzlichen Vorgaben gelten während der Elternzeit? Wie können Kind und Beruf nach der Elternzeit vereinbart werden und welche Betreuungsangebote sind sinnvoll? Ist es auch möglich bereits früher als geplant wieder in den Beruf einzusteigen? Neben solchen Fragen werden auch Tipps zur Jobsuche für Mütter und Väter und das Erstellen von Bewerbungsunterlagen gegeben. Beginn ist um 9.30 Uhr.

Die Veranstaltung wird organisiert von der Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA), Claudia Tesdorf. Mehr Informationen: Telefon 0651/205-2114 oder E-Mail: Jobcenter-Trier.Stadt-BCA@jobcenter-ge.de


STROMSPARCHECK DER CARITAS

Die Aktion Stromsparcheck möchte dabei unterstützen, den Stromverbrauch in einkommensschwachen Haushalten zu verringern und damit deren Kostenbelastung zu reduzieren. Gleichzeitig erhalten Langzeitarbeitslose über ihre Tätigkeit als Stromsparhelfer die Chance auf einen Wiedereinstieg ins Berufsleben. 

Während der Beratung erhalten die Kunden Energiesparartikel im Wert von ca. 70 € gratis. Die durchschnittliche Kostenersparnis eines Haushaltes nach einer Beratung beträgt im Jahr 130 €.
Wie man Kosten sparen kann wird in den Energiespartipps gezeigt.

Die Caritas informiert auch vor Ort im Eingangsbereich des Jobcenters Trier Stadt über individuelle Einsparmöglichkeiten.

Die nächsten Termine sind am 19. September, 1. Oktober und 10. Oktober jeweils von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr. 

Der Flyer und die Homepage http://www.stromspar-check.de/ geben weitere Informationen, auch über die Ansprechpartner. Neben deutsch ist der Flyer in neun weiteren Sprachen erhältlich.

يِّبَرَع
türkçe
pусский                                                                                                                  
español
hrvatski
român
polski
english
français 


ENERGIEKOSTEN-BERATUNG DER VERBRAUCHERZENTRALE

Ebenfalls kostenlos berät die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in ihrer Beratungsstelle in der Fleischstraße 77 in Trier. Nebenkosten-Abrechnungen und Verträge mit Energie-Anbietern werden geprüft, Einsparmöglichkeiten im Haushalt werden ermittelt. Die Energieberater nehmen im konkreten Fall, wenn Zahlungsschwierigkeiten drohen auch Kontakt zum Energieversorger auf und helfen dabei, drohende Energiesperren zu vermeiden. 

Beratungen können unter der kostenfreien, zentralen Telefonnummer 0800 - 60 75 700, vereinbart werden.
Hier geht es direkt zum Kontakt zur Beratungsstelle in Trier.

Kontakt

Jobcenter Trier Stadt
Gneisenaustr. 38
54294 Trier

Telefon:
0651 205 7000
Fax: 0651 2059107400

Telefonverzeichnis
E-Mail schreiben
Datenschutz

Öffnungszeiten

Montag-Freitag: 08.00 - 12.30 Uhr
oder nach Terminvereinbarung
 
Die Ausgabe der Wartemarken endet um 12.00 Uhr

Neuantragstellung:
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 08.00 - 11.30 Uhr

Besonders empfehlenswert sind die publikumsschwachen Zeiten von 8.00 bis 10.00 Uhr.

Grundsatzerklärung gegen Gewalt

Laden Sie sich hier die Grundsatzerklärung des Jobcenter Trier Stadt als PDF herunter:
Grundsatzerklärung Deutsch
Grundsatzerklärung Englisch
Grundsatzerklärung Arabisch