Skip to main content

Wann bekomme ich ALG II?

  • Wenn Sie das 15. Lebensjahr vollendet und die individuelle Altersgrenze für die Regelaltersrente noch nicht erreicht haben.
  • Wenn Sie erwerbsfähig sind. Erwerbsfähig sind Sie dann, wenn Sie mindestens drei Stunden am Tag (15 Stunde/Woche) arbeiten können.
  • Wenn Sie und die mit Ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen nicht in der Lage sind, Ihren Lebensunterhalt aus eigenen Kräften und Einkommen zu sichern.
  • Wenn Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthaltsort in der BRD haben, d.h. Sie halten sich überwiegend und nicht nur vorübergehend in der Bundesrepublik Deutschland auf.


Maßgebend für einen eventuellen Leistungsanspruch ist der "Tag der Antragstellung". Für Zeiten davor können Sie grundsätzlich keine Leistungen erhalten. Der Antrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes wirkt jedoch auf den Ersten des Monats zurück, in dem der Antrag gestellt wurde.

Beachten Sie:
Arbeitslosengeld II erhalten Sie nur, wenn Sie den Antrag ausfüllen und abgeben. Ein bloßes Herunterladen der im Internet eingestellten Antragsformulare stellt keine Antragstellung dar.


Wie stelle ich meine Anträge?

  • Wenn Sie zum ersten Mal Grundsicherung beantragen möchten, müssen Sie zur Erstantragsstellung persönlich im Jobcenter vorsprechen.
    Bei Ihrem ersten Besuch wird Ihre persönliche Situation besprochen. Danach erhalten Sie Ihre Antragsunterlagen, die Sie mit nach Hause nehmen können.

    Wichtig ist der "Tag der Antragsstellung". Das ist der Tag, an dem Sie mündlich oder schriftlich Ihre Absicht erklären, dass Sie einen Antrag auf Leistungen nach SGB II stellen möchten.


  • Wenn Sie bereits Kundin oder Kunde des Jobcenters sind, müssen Sie in regelmäßigen Abständen einen Weiterbewilligungsantrag stellen. Diesen können Sie entweder in Papierform einreichen. Dazu müssen Sie sich einen Antrag am Infopoint des Jobcenters abholen und diesen nach dem Ausfüllen wieder beim Jobcenter abgeben oder per Post schicken.

    Zu empfehlen ist, den Weiterbewilligungsantrag online über das Portal www.jobcenter.digital zu stellen.

    Sie benötigen dazu einen Internetzugang und ein Benutzername und Passwort. Dieses bekommen Sie nach einer einmaligen Registrierung in Ihrem Jobcenter. Fragen Sie dazu einfach Ihre/n persönliche/n Berater/in oder melden Sie sich am Infopoint.
    Sie sparen Zeit und Geld, denn ein Porto für den Postversand oder Fahrtkosten für den Weg zum Jobcenter fallen nicht an.
    Sie können auch Nachweise hochladen und mitschicken oder dem Jobcenter mitteilen, wenn sich an Ihrer persönlichen Situation oder Ihrer Wohnsituation etwas geändert hat.

Kontakt

Jobcenter Trier Stadt
Gneisenaustr. 38
54294 Trier

Telefon:
0651 205 7000
Fax: 0651 2059107400

Telefonverzeichnis
E-Mail schreiben
Online-Portal jobcenter.digital

kurz erklärt: 
Erklärvideos
Wichtige Begriffe
Wort-Lexikon in Leichter Sprache 

Öffnungszeiten

Montag-Freitag: 08.00 - 12.30 Uhr
oder nach Terminvereinbarung
 
Die Ausgabe der Wartemarken endet um 12.00 Uhr

Neuantragstellung:
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 08.00 - 11.30 Uhr

Besonders empfehlenswert sind die publikumsschwachen Zeiten von 8.00 bis 10.00 Uhr.

Grundsatzerklärung gegen Gewalt

Laden Sie sich hier die Grundsatzerklärung des Jobcenter Trier Stadt als PDF herunter:
Grundsatzerklärung Deutsch
Grundsatzerklärung Englisch
Grundsatzerklärung Arabisch